Öffentliche Mitteilung „Stahlringprobleme“

Liebe Eisstocksportler- und Eisstocksportlerinnen,
Liebe Vereinsvorstände und Spartenleiter,

Zur Zeit werden wieder etliche Stockkörper in Umlauf gebracht, die nicht den Regeln der IFI entsprechen.
So wurden in den letzten Wochen Stockkörper mehrerer Vertagsfirmen in größerer Anzahl geprüft, die alle nicht die erforderlichen Werte in Bezug auf die Rechtwinkligkeit der Stahlringe aufwiesen.
Diese Festlegungen in der IER und den Richtlinien für die Nutzung des IFI-Prüfkoffers müssen eingehalten sein, sonst handelt es sich für den Sportler, die Sportlerin um ein nicht regelgerechtes Sportgeräteteil, das im Spiel einen 2 Spielpunkteabzug je Sportgeräteteil und sofortigen Einzug des Sportgeräteteils nach IER Regel 805 d hervorruft.
Nach IER R 312 sind die Sportgeräte mit den Messwerkzeugen des IFI-Prüfkoffers zu kontrollieren. Neben weiteren Prüfvorgaben ist die Rechtwinkligkeit des Stahlringes wie folgt zu überprüfen:
Die Rechtwinkligkeit muss unter 0,1 mm gegeben sein.
(zu messen mit der Fühlerlehre und einer Winkellehre/Anschlagwinkel/Haarwinkel o. glw.).

Weitere Informationen im PDF-Dokument.

Mit freundlichen Grüßen
Alois Bosl
BEV-Landesobmann Sport