Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München 089 157992-11 info@bev-eissport.de
Aktuellste News

Entfall Winterspielbetrieb 2020/2021

Sehr geehrte Stocksportlerinnen,
sehr geehrte Stocksportler,

Covid 19aufgrund der immer noch andauernden schwierigen Situation hinsichtlich des Corona-Virus sehen wir uns leider gezwungen auch den Winterspielbetrieb 2020/2021 für alle Ligen im gesamten BEV-Bereich (BEV, Bezirke und Kreise), entfallen zu lassen. Dies betrifft alle Ligen ab der 2. Bundesliga bis zur untersten Kreisliga sowie alle Pokalwettbewerbe.

Eine Entscheidung, die sicher nicht leichtfertig getroffen wurde, aber auch keinem leicht gefallen ist. Unter der Berücksichtigung aller Aspekte stand für alle Beteiligten die Gesundheit aller Mitglieder an oberster Stelle. Zu den Pflichten eines Verbandes gehört nicht nur die Verantwortung zur Durchführung eines geregelten Spielbetriebes, sondern auch der Schutz eines jeden Mitglieds.

Die Fülle zahlreicher Unwägbarkeiten sowie die Gewährleistung eines fairen Spielbetriebes in den einzelnen Ligen wurden für eine Entscheidungsfindung miteinbezogen. Fairer Spielbetrieb deshalb, da es für manche Vereine keine Möglichkeiten einer Vorbereitung auf den Wettbewerb gegeben hätte. Auch eine separate Anfrage bei den Eishallenbetreibern ergab unterschiedlichste Rückmeldungen. Die Anzahl an Mannschaften die auf das Eis dürfen, differierten von 56 bis 100 Personen. Ebenso unterschiedlich waren die Angaben zu Hygiene- und Schutzkonzepten in den Eishallen. Ebenso besteht die Gefahr, daß es immer wieder Hotspots, sowohl an den Turnierorten als auch in den Heimatorten von Mannschaften, geben kann. 

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung.   Bleiben Sie bitte alle gesund!

Allgemeine Informationen zum Thema Corona-Virus stellt der BLSV auf seiner Homepage unter www.blsv.de zur Verfügung, die ebenfalls zu beachten sind.

Mit freundlichen Grüßen
Bayerischer Eissport-Verband e.V.

Das Präsidium

BEV - News

  • Wintersaison 21/22

    Wintersaison 21/22

    Bitte nachstehende Hinweise zur Wintersaison 2021/2022 beachten

    - 1. Hinweis zum Ablauf der Saison . - 2. Hinweis zum Ablauf von BEV-Wettbewerben im Bezug zu SARS-CoV-2

  • IFI-Pressemitteilung

    IFI-Pressemitteilung

    IOC Session in Tokio stimmt für die volle Anerkennung der IFI

    Die International Federation Icestocksport (IFI) ist geehrt, bekannt zu geben, dass die IOC-Session in Tokio heute für die volle

  • TK-Beschluss vom 05.06.2021

    TK-Beschluss vom 05.06.2021

    Auf Grund der Aufhebung des Katastrophenfalls Bayern zum 07.Juni 2021 und mit den Neuregelungen durch die durch die 13. Bayerische Infektionsschutz ..

  • Aktuelle Info aus der TK-Bayern

    Aktuelle Info aus der TK-Bayern

    In der heutigen TK-Sitzung des BEV ging es um den Spielbetrieb für die anstehende Sommersaison. Aufgrund der derzeit geltenden Bestimmungen und gesetzlichen..

  • Zum Gedenken an Resi Martl

    Zum Gedenken an Resi Martl

    Mit großer Betroffenheit haben wir die Nachricht erhalten, dass die langjährige Geschäftsführerin des Eisstockbezirk II Süd-Ost e.V. Frau Resi Martl am 26.März 2021..

  • Info Sportvereine

    Info Sportvereine

    Liebe Kolleginnen und Kollegen in den Sportvereinen,

    da die Infektionszahlen in Bayern steigen, werden die weiteren Öffnungsschritte, die in § 27 der 12. Bayerischen Infektionsschutz ..

  • Ein erster Lichtblick

    Ein erster Lichtblick

    Aussicht auf Wiedereinstieg

    Videobotschaft unseres Bayerischen Sportministers Joachim Herrmann zu den neusten Entwicklungen im Sport. Unsere Stocksportler/innen dürfen wieder hoffen.

  • In Memoriam

    In Memoriam

    Zum Gedenken an Rupert Martl.

    Mit großer Betroffenheit haben wir die Nachricht erhalten, dass der Ehrenvorsitzende des Eisstockbezirk II Süd-Ost e.V. Herr Rupert Martl am 16. November 2020 verstorben ist.

  • Neu(e)n Leitplanken

    Neu(e)n Leitplanken

    Die neuen Leitplanken des DOSB

    Distanzregeln einhalten. Ein Abstand von mindestens 2 Metern zwischen den anwesenden Personen trägt dazu bei, die Übertragungswahrscheinlichkeit ..

  • Winterspielbetrieb

    Winterspielbetrieb

    Sehr geehrte Stocksportlerinnen, sehr geehrte Stocksportler,

    aufgrund der immer noch andauernden schwierigen Situation hinsichtlich des Corona-Virus sehen wir uns leider gezwungen auch den

  • Erreichbarkeit

    Erreichbarkeit

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die BEV-Geschäftsstelle erreichen Sie telefonisch Montag, Mittwoch und Freitag von 08 – 12 Uhr. Ihre Mail-Anfragen werden umgehend beantwortet.

Unser Team

  • Alois Bosl

    Alois Bosl

    BEV - Landesobmann

  • Christian Teubl

    Christian Teubl

    BEV - Stellv. Landesobmann

  • Christian Dücker

    Christian Dücker

    BEV - Landessportwart

  • Dieter Reichart

    Dieter Reichart

    BEV - Landesdamenwart

  • Josef Kramhöller

    Josef Kramhöller

    BEV - Landesjugendwart

  • Peter Simon

    Peter Simon

    BEV - Landesweitenwart

  • Max Seebauer

    Max Seebauer

    BEV - Schulsport

  • Thomas Föckersberger

    Thomas Föckersberger

    BEV - Medienwart

  • Steve Weiss

    Steve Weiss

    BEV - LSO

  • Reinhilde Ulrich

    Reinhilde Ulrich

    Stellv. LSO - Spielbetrieb

  • Alfred Moser

    Alfred Moser

    Stellv. LSO - Spielbetrieb

  • Dieter Wüst

    Dieter Wüst

    BEV - Sportgericht

  • Willi Zieglmayer

    Willi Zieglmayer

    BEV - Sportgericht

  • Christian Grad

    Christian Grad

    BEV - Sportgericht

  • Karl Baumgartner

    Karl Baumgartner

    BEV - Landestrainer

  • Martin Gambs

    Martin Gambs

    BEV - Landestrainer

  • Nina Steininger

    Nina Steininger

    BEV - Landestrainerin

  • Thomas Fill

    Thomas Fill

    BEV - Landestrainer

  • Karin Mußner

    Karin Mußner

    BEV - Landestrainerin

  • Florian Kloiber

    Florian Kloiber

    BEV - Landestrainer

Häufig gestellte Fragen

  • Wie beantrage ich eine Sondergenehmigung für einen Schüler der U14 ?

    Wie beantrage ich eine Sondergenehmigung für einen Schüler der U14 ?

    Sonderspielrecht (BSpO Abschnitt 3.3)

    Für Schülerinnen und Schülern „U14“ kann ein Sonderspielrecht für den BEV-Bereich in ihren Erwachsenen-Spielklassen nach der Vollendung des 13. Lebensjahres auf Antrag vom Landesobmann erteilt werden. Eine Genehmigung ist dem Spielerpass beizulegen. Schüler mit Sonderspielrecht müssen beim Einsatz in Damen-, Herren- oder Mixedmannschaften einen Stockkörper der Gewichtsklasse L oder P verwenden, die Gewichtsklasse E ist hier verboten.

    • Eine Einschränkung in Verbindung der Laufsohlen ist hier nicht gegeben.

    Voraussetzung:

    Ärztliches Attest und Einverständniserklärung eines Elternteils.

    Vorgehensweise:

    Ärztliches Attest und Einverständniserklärung eines Elternteils sowie eine Kopie des Spielerpasses an den Landesobmann Bayern schicken. Dieser erteilt im Anschluss die Sondergenehmigung.

    Es wird empfohlen, die Wettbewerbsleitung und den Schiedsrichter bei der Anmeldung darauf hinzuweisen.

  • Welches Passformular kann ich wo beantragen ?

    Passanträge

    Passanträge können nur über den jeweiligen Landes-Eissport-Verband (LEV) beantragt werden. In Bayern ist dies der Bayerische Eissport-Verband e.V. (BEV). Die Kontaktdaten zur Beantragung finden Sie auf dieser Seite unter Ansprechpartner
    Pass VR

    Nachstehende Passformulare können Sie beantragen:

    • Blauer Passantrag (Spielerpass-Antrag für Erwachsene nach Vollendung des 18. Lebensjahres)

    Sie benötigen diesen Passantrag für eine Erstausstellung, oder die Ausstellung eines Ersatzpasses bzw. einer Passverlängerung.

    • Erstausstellung:

    Bei Antrag zur Erstausstellung eines Spielerpasses wird durch die Unterschrift bestätigt, dass für den Spieler kein Pass mit Spielrecht für einen anderen Verein im Bereich der IFI ausgestellt ist.

    • Ausstellung eines Ersatzpasses bzw. Passverlängerung:

    Bei Anforderung einer Passverlängerung ist der zu verlängernde Spielerpass dem Antrag beizufügen. Bei Anforderung eines Ersatzpasses ist eine Verlusterklärung, die vom Spieler und vom Vereinsvorstand bzw. Abteilungsleiter unterschrieben und dem Vereinsstempel versehen sein muss, dem Antrag beizufügen.

    • Gelber Passantrag (Spieler-Passantrag für Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres)

    Sie benötigen diesen Passantrag für eine Erstausstellung, die Ausstellung eines Ersatzpasses bzw. einer Passverlängerung, oder einem Vereinswechsel. Dabei ist zu unterscheiden, ob ein Vereinswechsel mit Zustimmung des Vereins, oder ein Vereinswechsel ohne Zustimmung des Vereins beantragt wird.

    • Erstausstellung:

    Bei Antrag zur Erstausstellung eines Spielerpasses wird durch die Unterschrift bestätigt, dass für den Spieler kein Pass mit Spielrecht für einen anderen Verein im Bereich der IFI ausgestellt ist.

    • Ausstellung eines Ersatzpasses bzw. Passverlängerung:

    Bei Anforderung einer Passverlängerung ist der zu verlängernde Spielerpass dem Antrag beizufügen. Bei Anforderung eines Ersatzpasses ist eine Verlusterklärung, die vom Spieler und vom Vereinsvorstand bzw. Abteilungsleiter unterschrieben und dem Vereinsstempel versehen sein muss, dem Antrag beizufügen.

    • Vereinswechsel mit Zustimmung des Vereins:

    Bei Antrag auf Vereinswechsel ist der bisherige Spielerpass mit eingetragener Erklärung des abgebenden Vereins zum Vereinswechsel dem Antrag beizulegen. Kann der Pass wegen Verlust oder Wechsel aus einem anderen Nationenverband nicht mit eingesandt werden, ist eine Verlusterklärung und eine Zustimmungserklärung zum Vereinswechsel, die vom Spieler und vom abgebenden Verein unterschrieben und mit Vereinsstempel versehen sein muss, dem Antrag beizufügen.

    • Vereinswechsel ohne Zustimmung des Vereins:

    Achtung: Bei Antrag auf "Zustimmung zum Vereinswechsel von Amts wegen" ist der Passantrag nicht an die DESV-Passstelle zu senden, sondern an den für den Verein zuständigen Landeseissport-Verband.

    • Roter Passantrag (Spieler-Passantrag für Erwachsene nach Vollendung des 18. Lebensjahres)

    Sie benötigen diesen Passantrag für einen Vereinswechsel. Dabei ist zu unterscheiden, ob ein Vereinswechsel mit Zustimmung des Vereins, oder ein Vereinswechsel ohne Zustimmung des Vereins beantragt wird.

    • Vereinswechsel mit Zustimmung des Vereins:

    Bei Antrag auf Vereinswechsel ist der bisherige Spielerpass mit eingetragener Erklärung des abgebenden Vereins zum Vereinswechsel dem Antrag beizulegen. Kann der Pass wegen Verlust oder Wechsel aus einem anderen Nationenverband nicht mit eingesandt werden, ist eine Verlusterklärung und eine Zustimmungserklärung zum Vereinswechsel, die vom Spieler und vom abgebenden Verein unterschrieben und mit Vereinsstempel versehen sein muss, dem Antrag beizufügen.

    • Vereinswechsel ohne Zustimmung des Vereins:

    Es wird Zustimmung von Amts wegen gemäß § 5 Abs. 5 DESV-Pass-Ordnung beantragt. 

    Achtung: Bei Antrag auf "Zustimmung zum Vereinswechsel von Amts wegen" ist der Passantrag nicht an die DESV-Passstelle zu senden, sondern an den für den Verein zuständigen Landeseissport-Verband.

  • An wen muss ich mich wenden bei Fragen zur Ausbildung und Lizenzverlängerungen ?

    Bei Fragen zu Lizenzverlängerungen oder Trainerausbildungen (C- und B-Lizenz) wenden Sie sich künftig bitte an den Deutschen Eisstock-Verband e.V. (DESV).

    Dies gilt für:

    DOSB 150x150

      • C-Trainer-Ausbildung
      • C-Trainer-Fortbildung
      • C-Trainer-Lizenzverlängerung
      • B-Trainer-Lehrgang
      • B-Trainer-Lizenzverlängerung

  • Wie gründe ich einen Verein und wie werde ich ein Mitglied im BEV ?

    Ablauf einer Vereinsgründung 

    Die meisten Sportarten machen in der Gruppe oder in einer Gemeinschaft mehr Spaß. Auch in der heutigen Zeit schätzen es Menschen, eine Gemeinschaft zu haben, in denen ihre Interessen und Motive geteilt und gefördert werden.

    Um etwas gemeinsam zu unternehmen, bedarf es nicht zwangsweise einen Verein. Allerdings hat ein Verein viele Vorteile. Ob zum Beantragen von Fördergeldern, für Steuerbegünstigungen, zum Finden von Sponsoren oder zum Finanzieren von Vereinskleidung durch Mitgliederbeiträge, ein Verein im Rücken erleichtert vieles.

    Um die Vereinskultur zu fördern, hat der Gesetzgeber den Weg zum eigenen Verein bewusst einfach gestaltet.

    1. Schritt: Erstellung einer Vereinssatzung

    Zusammen mit den Vereinspartnern wird eine Vorlage für die Vereinssatzung erstellt. In dieser müssen folgende Punkte enthalten sein:

    • Vereinsname
    • Vereinssitz (nur der Ort)
    • Regelung zur Eintragung des Vereins
    • Vereinszweck
    • Ein- und Austritt von Mitgliedern
    • Mitgliedsbeiträge
    • Festhalten von Beschlüssen
    • Bildung des Vorstandes
    • Einberufung der Mitgliederversammlung

     

    Anmerkung:

    Eine gute Orientierung für die Erstellung einer gültigen Satzung bieten die zur Verfügung stehenden Satzungsmuster.

    Wenn ein Verein gemeinnützig werden soll, ist es sinnvoll, die Satzung vorher auch dem Finanzamt zur Prüfung vorzulegen. Sollte das Finanzamt Bedenken bei der Gewährung der Gemeinnützigkeit haben, können so Änderungen notfalls rechtzeitig durchgeführt werden.

    2. Schritt: Gründungsversammlung

    Nach der Formulierung der Vereinssatzung muss eine Gründungsversammlung abgehalten werden.

    3. Schritt: Wahl des Vorstands

    In der Gründungsversammlung erfolgt der Beschluss der Vereinssatzung und die Wahl eines Vorstands, der die Interessen des Vereins nach außen hin vertreten soll. Zudem müssen auch alle Organe gewählt werden, die laut Satzung vorgesehen sind.

    4. Schritt: Gründungsprotokoll

    Bei der Gründungsversammlung muss ein Vereinsgründung-Protokoll erstellt werden. In diesem wird der komplette Ablauf der Gründungsversammlung festgehalten.

    5. Schritt: Anmeldung des Vereins

    Sobald die ersten Schritte vollständig durchgeführt worden sind, kann die schriftliche Anmeldung beim Vereinsregister erfolgen, für dessen Verwaltung meist das örtliche Amtsgericht zuständig ist. Bevor man den Verein beim Amtsgericht anmeldet, müssen die Unterschriften für die Anmeldung durch einen Notar beglaubigt werden. Durch die Eintragung in das Vereinsregister erlangt der Verein Rechtsfähigkeit.

    6. Schritt Anmeldung beim Finanzamt

    Nach der Eintragung im Vereinsregister erhält der Verein einen Registerauszug als Nachweis des e.V.-Status. Für die Anmeldung beim Finanzamt muss der Registerauszug zusammen mit einer Ausfertigung der Satzung an das Finanzamt versendet werden. Wenn das Finanzamt die Gemeinnützigkeit des Vereins anerkennt, wird der Verein von der Zahlung von Eintragungskosten befreit und darf zudem Spenden annehmen und Zuwendungsbestätigungen ausstellen.

    Mitglied im BEV werden

    Um ein Mitglied im Bayerischen Eissport-Verband e.V. zu werden müssen Sie nachfolgende Unterlagen nachweisen:

    1. Vereinsatzung
    2. Registerauszug des Vereinsregisters
    3. Freistellungsbescheid des Finanzamtes
    4. Mitgliedschaft beim Bayerischen Landessportverband (BLSV).

     

  • Wie melde ich meinen Verein ordnungsgemäss ab ?

    Vereinsabmeldung richtig machen

    Wenn ein Verein aus irgendwelchen Gründen nicht mehr am Spielbetrieb der Fachsparte Eisstocksport teilnehmen möchte bzw. kann, sich sogar mit dem Gedanken trägt, seinen Verein aufzugeben, dann bedarf es einer richtigen Vorgehensweise. 

    Um einen Verein beim Bayerischen Eissport-Verband e.V. abmelden zu können, ist die Grundvoraussetzung dafür eine ordentliche Kündigung. Es genügt also keinesfalls, nur eine Mitteilung an den Kreisverantwortlichen (Kreisobmann) abzugeben, um aus dem Verband auszuscheiden. Aufgrund von Versäumnissen und der Unwissenheit mancher Vereine entstehen nachträglich sehr große Arbeitsaufwände zur Bereinigung sowie die dadurch noch verbundenen Kosten von Verbandsabgaben (DESV-Umlage, Passgebühren etc.). Um solche Vorfälle künftig zu vermeiden, muss der Verein beim Kreisverantwortlichen seine schriftliche Vereinsabmeldung (Kündigung beim BEV) nachweisen. Sollte dieses unterbleiben, so kann der Verein nicht aus dem Verband ausscheiden. Der betroffene Kreis trägt dann die noch anfallenden Verbandsabgaben. Eine nachträgliche Kündigung bewirkt das Ausscheiden erst zum Jahresende, in dem die Kündigung erfolgt ist.

    So funktioniert eine reibungslose Vereinsabmeldung:

    1.  Der betroffene Verein kündigt schriftlich beim Bayerischen Eissport-Verband e.V. seine Mitgliedschaft.

    Bayerischer Eissport-Verband e.V.
    Georg-Brauchle-Ring 93
    80992 München
    Postfach 500 120

    Einreichen können Sie diese auf dem Postweg oder auch per E-Mail an: gst@bev-eissport.de

    2.  Die Kündigung muss mit Datum, Vereinsstempel sowie Unterschrift versehen sein.

    3.  Der Verein erhält seitens des Bayerischen Eissport-Verbandes e.V.  eine Bestätigung seiner Vereinsabmeldung. 

    4.  Durch die Fachspartenleitung erfolgt die Information an den betroffenen Kreis und Bezirk. Durch diesen Vorgang wird der betroffene Verein auf allen Ebenen (Kreis, Bezirk, BEV)  aus dem Spielbetrieb genommen.

    Hinweis:

    Mit der Vereinsabmeldung endet die Mitgliedschaft im Verband und das Vereinsleben endet damit, der Verein existiert aber dennoch. Ist die Liquidation mit vorhergehender Vereinsauflösung unterblieben und hat das Vereinsregister nicht von Amtswegen den Verein aus dem Register gestrichen, bleibt die Haftung des zuletzt eingetragenen Vorstandes für alle vom Verein ausgegangenen Verbindlichkeiten bestehen.

    Beachten Sie dazu auch den Beitrag: Was muss ich beachten bei einer Vereinsauflösung?

    Datei herunterladen

  • Was muss ich beachten bei einer Vereinsauflösung ?

    Wie wird ein Verein aufgelöst?

    Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) beschreibt in §41 BGB die Auflösung eines Vereins: Der Verein kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung aufgelöst werden. Zu dem Beschluss ist eine Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen Stimmen erforderlich, wenn nicht die Satzung etwas anderes bestimmt.

    Wichtig ist an dieser Stelle, dass die Auflösung also nicht alleine vom Vorstand betrieben werden kann, sondern es dafür eine Versammlung der Mitglieder bedarf. Das Vereinsleben endet damit, aber noch nicht die Existenz des Vereines. Es entsteht ein sogenannter Liquidationsverein. Dieser ist auch noch rechtsfähig. Der Vereinszweck wechselt dann vom normalen „Vereinsleben“ in die Abwicklung.

    Unter Abwicklung wird dabei verstanden, die laufenden Geschäfte zu beenden, Gläubiger zu bedienen und dabei entstehende bzw. verbleibende Überschüsse bereitzustellen. Letzteres ist im §45 BGB beschrieben. Diese Überschüsse bzw. das verbleibende Vereinsvermögen sind dann dem Verein, dem Verband oder dem Fiskus zuzuführen. Erst nach Beendigung der Abwicklung wird der Verein im Vereinsregister gelöscht.

  • Wo kann ich mit einer Auswahlmannschaft teilnehmen und was muss ich beachten ?

    Auswahlmannschaften (BSpO - Abschnitt 3.7)

    Auswahlmannschaften können nur an Vereinsturnieren teilnehmen, wenn der Veranstalter einverstanden ist und der jeweilige Verein die Spieler freigibt. Sie dürfen nicht unter einem Vereinsnamen starten. Auswahlmannschaften werden vom Kreisobmann des Kreises genehmigt, dessen Verein auch die Auswahl beantragt hat (Federführender Verein).

    Bezeichnung der Mannschaft: z.B. Auswahl Kreis 108 oder Auswahl Kreise 105/602.

    Beim Einsatz von Spielern, die nicht dem BEV angehören, muss das Einverständnis der Landesobmänner vorgelegt werden. Die Genehmigung kann nur der DESV – Sportwart erteilen.

    Bezeichnung der Mannschaft: z.B. Landesauswahl Bayern/Hessen.

    Aus einer Genehmigung muß klar hervorgehen, welche Spieler starten und für welches Vereinsturnier die Genehmigung erteilt wurde. Die Genehmigung muss schriftlich, unter Vorlage aller erforderlichen Einverständniserklärungen, beantragt werden und gilt nur einmalig.

    Hinweis:

    Die Genehmigungsunterlagen müssen bei Anmeldung der Mannschaft am Turniertag dem Wettbewerbsleiter / Schiedsrichter ausgehändigt werden. Der Schiedsrichter prüft die Eintragungen auf Richtigkeit sowie Vollständigkeit und fügt die Genehmigungsunterlagen dem Spielbericht bei. Die Genehmigung gilt nur einmalig für das angegebene Vereinsturnier. Für Meisterschaften kann keine Auswahlmannschaft beantragt werden.

Kontaktformular

Ansprechpartner

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.